Penpal zu PayPal



SS 2021

Online-Veranstaltung




Termine

Startdatum: 22.04.2021
Enddatum: 22.07.2021
Donnerstag: 09:00 - 11:00


Lehrende*r

Hannes Käfer
Sophia Pompéry, Markus Spang


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

keine Teilnahmebeschränkung


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Sonstiges ohne CP – Prüfungsrelevanz

ECTS



Leistungskontrolle

N.A.


Beschreibung

PenPal zu PayPal ist das erste Austauschprojekt zwischen der Hochschule der Bildenden Künste Saar und der Weissensee Kunsthochschule Berlin. Das experimentelle Projekt verfolgt das Ziel, im Bereich Kunst und Design selbstständig Produkte zu entwickeln und sie über das Internet zu verkaufen — mit der Intention, lustvoll und spielerisch an das Thema Unternehmung heranzutreten und wirtschaftliche Prozesse und Potentiale kreativ zu denken. Denn Unternehmungsgeist und Fantasie sind gefragt, nicht nur um eine interessante Idee zu entwickeln und Reichweite für das eigene Werk zu erlangen, sondern auch um mit digitalen Kanälen zu spielen und (z.B. über Anti-Produkte) die Möglichkeiten und Grenzen des Onlinehandels auszuloten.


In Tandems aus beiden Hochschulen werden Produkte und Dienstleistungen dezentral entwickelt die am Ende auf einer gemeinsamen online Plattform angeboten und somit in die “Realität” überführt werden.

Dieses Projekt steht allen Studierenden der beiden Hochschulen und Alumnis offen. 

Die Teilnehmendenzahl ist auf 16 Personen begrenzt

Unterrichtssprache: Deutsch & Englisch

Dauer: 12 Termine (theoretische Einführung + Teilaufgaben), wöchentlich. Parallel begleitende individuelle Beratungen je nach Bedarf. Für diese Veranstaltung werden keine Creditpoints vergeben.


Das Projekt findet im Rahmen des durch exist-Potentiale geförderten Projektes "places2x" statt.

 



 

----------------------------------------------------

 

PenPal to PayPal is an experimental project to make ‘stuff’ across art and design and sell the ‘stuff’ via the Internet - it is the first exchange project between the Hochschule der Bildenden Künste Saar and the Weissensee Kunsthochschule Berlin. 


Picture it, making an enterprise as creative, fun, playful - seeing experimenting with ‘economy’ - as a creative process. Entrepreneurship is all about multiple acts of the imagination - spotting opportunity,  gathering what you need, developing ideas that are successful … trying things out! 


This experiment gives you the opportunity to work collaboratively with others, access practical entrepreneurial know-how and play with digital channels and (e.g. via anti-products) to explore the possibilities and limits of online trade.


Working as pairs across the two schools to ‘make’ - ‘rough’ products, services, experiences for an online shared platform where your ‘stuff’ becomes "reality". 


This project is open to all students of both universities and alumni. 

The number of participants is limited to 16.

Teaching language: German & English

 

Thursdays from 22.4. from 9-11h, online

Duration: 12 dates (theoretical introduction + sub-tasks), weekly. 

Parallel individual consultations as needed. No credit points will be awarded for this course.